Nachrichten aus Medebach

Geschwindigkeitskontrollen

Medebach (ots) - Am Sonntag wurde zwischen 12.30 Uhr und 16.00 Uhr an der L 740 die Geschwindigkeit überwacht. Hier gilt außerhalb geschlossener Ortschaften 70 km/h. Insgesamt stellte der Verkehrsdienst 13 Verstöße fest. Mit 59 km/h zu viel auf dem Tacho war ein 64-jähriger Mann aus Borchen unterwegs. Neben einem Fahrverbot erwarten ihn zwei Punkte und 480 Euro Bußgeld. Ein 36-jähriger Mann aus Frankfurt am Main war mit 128 erwischt worden. Ihn erwarten ebenfalls Fahrverbot, Punkte und ein Bußgeld. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Sebastian Held Telefon: 0291 / 90 20 - 1141 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Schwerverletzte Person nach Motorradunfall

Medebach (ots) - Am frühen Mittwochabend ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Medebach ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad. Der 66jährige Fahrer aus Hünxe verlor beim Verlassen des Parkplatzes an einer Steigung vermutlich wegen zu geringer Geschwindigkeit das Gleichgewicht. Dabei stürzte das Motorrad auf die linke Seite. Hierbei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sozius des Motoradfahrers blieb unverletzt.<ck> Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Leitstelle Telefon: 0291-9020-3110 Fax: 0291-9020-3119 E-Mail: leitstelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zeugen gesucht

Medebach (ots) - Nach einer Unfallflucht sucht die Polizei nach Zeugen. Am Donnerstag gegen 15:35 Uhr befuhr ein Autofahrer die L 872 von Küstelberg in Richtung Wissinghausen, als ihm ein LKW mittig der Fahrbahn entgegen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Autofahrer nach rechts aus und kollidierte seitlich mit einer Schutzplanke. Der LKW-Fahrer entfernte sich vom Unfallort ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Bei dem LKW soll es sich um einen weißen 7,5-Tonner gehandelt haben. Hinter dem LKW befand sich ein dunkler Kleinwagen. Der Fahrer des Kleinwagens wird gebeten, sich zur Sachverhaltsklärung mit der Polizei in Winterberg unter der 02981 / 90 200 in Verbindung zu setzen. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfallverursacher gesucht

Medebach (ots) - Im Zeitraum zwischen Samstag 23 Uhr und Sonntag 11:30 Uhr beschädigte ein flüchtiges Fahrzeug ein am Straßenrand geparktes Auto. Der Unfall ereignete sich in der Hansestraße. Der flüchtige Autofahrer kollidierte mit der Front seines Wagens mit dem Heck des geparkten Autos. Dabei verlor er Teile seiner Stoßstange. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass diese zu einem silbernen VW Golf 5, Baujahr 2007 bis 2009, oder einem VW Jetta, Baujahr 2006 bis 2011, gehören. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Winterberg unter der 02981 / 90 200. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Blauer Golf gesucht

Medebach (ots) - Am Donnerstag gegen 11:20 Uhr befuhr ein Autofahrer die L 740 von Küstelberg in Richtung Medebach. Ein im Gegenverkehr befindlicher grauer Multivan überholte einen blauen VW Golf. Nur durch Ausweichen des Autofahrers konnte ein Zusammenstoß mit dem Multivan verhindert werden. Der Autofahrer wendete und konnte den 20-jährigen Medebacher zum Anhalten bewegen. Durch Ermittlungen der Beamten konnte festgestellt werden, dass für den Multivan keine gültige Haftpflichtversicherung vorliegt. Zur weiteren Sachverhaltsklärung wird der Fahrer des überholten blauen VW Golf gebeten, sich mit der Polizei in Winterberg unter der 02981 / 90 200 in Verbindung zu setzten. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfall mit vier Fahrzeugen

Medebach (ots) - Am Freitag gegen 11:30 Uhr befuhr ein ohne Fahrgäste besetzter Bus die L 854 aus Richtung Oberschledorn und bog nach rechts auf die L 617 ein. Ein von Hillershausen kommender PKW wich dem einbiegenden Bus aus, streifte ein entgegenkommendes Wohnmobil und kollidierte frontal mit einem dahinter fahrenden Auto. Der 78-jährige Fahrer des PKW sowie seine Beifahrerin wurden leicht bzw. schwer verletzt. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Laura Burmann Telefon: 0291 / 90 20 - 1142 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Graffiti

Medebach (ots) - Auf die Sporthalle am Sankt-Sebastianus-Weg haben es unbekannte Vandalen abgesehen. Mit zwei großflächigen Graffitis besprühten sie die Rückseite des Gebäudes. Die Tatzeit liegt zwischen dem 18. und 25. Oktober. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Winterberg unter 0 29 81 - 90 200 in Verbindung. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Korrekturmeldung - Geschlecht und Sachverhalt geändert Unfallzeugen gesucht

Medebach (ots) - Am Dienstagmorgen kam es gegen 11.20 Uhr auf der L 617 zu einem Verkehrsunfall zwischen Medebach und Korbach-Hillershausen. Eine 59-jährige Frau aus Lichtenfels war mit ihrem Wagen in Richtung Korbach-Hillershausen unterwegs. Vor ihr befanden sich ein Sattelzug und das Auto einer 56-jährigen Frau aus Medebach. Aus bislang ungeklärten Gründen kam es anschließend zum Zusammenstoß zwischen der 59-Jährigen und dem Auto des entgegenkommenden 21-Jährigen aus Medebach im Bereich des Abzweigs Oberschledorn. Durch den Zusammenstoß wird auch der Wagen der 56-Jährigen Medebacherin beschädigt. Die 59-Jährige, der 21-Jährige und dessen 18-jährige Beifahrerin aus Medebach wurden schwer verletzt. Die 56-Jährige und deren 58-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Gesucht werden in diesem Zusammenhang Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallgeschehen machen können. Ebenfalls gesucht wird der Fahrer oder die Fahrerin des Sattelzuges. Der Lkw soll gelb und blau gewesen sein mit der Aufschrift "OLOF" auf dem Auflieger. Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Winterberg unter der 02981 / 90 200. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Sebastian Held Telefon: 0291 / 90 20 - 1141 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2